Schulprojekt
 
 
Mit allen Sinnen - Schuljahr 2017/2018

Das Bundesministerium fĂĽr Bildung, unterstĂĽtzt vom Ă–sterreichischen Volksliedwerk, den Bundesländervolksliedwerken und den FachinspektorInnen fĂĽr Musikerziehung, bietet auch im Schuljahr 2017/2018 das Schulprojekt „Mit allen Sinnen“ an. 
Dabei gibt es ab heuer – in Kooperation mit Hubert von Goisern – den neuen Schwerpunkt Komm wir singen! Dieser lädt Schulklassen sowie Schulformen, -typen und -stufen ein, in Form von ein- oder mehrjährigen Projekten ein österreichweites Liedrepertoire zu erarbeiten, das einen Impuls fĂĽr das gemeinsame Singen geben soll. 

Zur Umsetzung 2017 bis 2020:
• Im Schuljahr 2017/2018 wählen die Schulen Lieder aus, erarbeiten  
        und singen diese und singen diese. Hubert von Goisern sichtet die
        österreichweite Auswahl und schlägt fĂĽnf Lieder fĂĽr das gemeinsame
        Liedrepertoire vor.
• Im Schuljahr 2018/1019 setzen sich MusikvermittlerInnen und Schulen
        mit diesen fĂĽnf Liedern kreativ auseinander. 
• Im Schuljahr 2019/2020 wird dieses gemeinsame Liedrepertoire
        öffentlichkeitswirksam präsentiert. Eine Auswahl von Schulen singt
        diese Lieder mit Hubert von Goisern in einem Konzert.

Zur Liedauswahl im Schuljahr 2017/2018:

Diese soll von PädagogInnen und SchĂĽlerInnen gemeinsam nach folgenden Kriterien getroffen werden: 
• Lieder aus Ă–sterreich, die seit einem längeren Zeitraum bekannt sind 
• Lieder, die sich für einen kreativen und interkulturellen Umgang im
        schulischen Umfeld eignen
• Lieder, die Kinder aus ihren Familien oder lokalen Gemeinschaften
        mitbringen
Dabei können die Lieder im Rahmen von Musik-, Tanz- oder Theaterprojekten sowie gestalterischen und handwerklichen Projekten … erarbeitet werden.

Durch dieses Projekt soll ein gemeinsames Liedrepertoire bei SchĂĽlerInnen gefunden, erlernt, verbreitet und etabliert werden, um das gemeinsame Singen ĂĽber die Schule hinaus in Familie und unterschiedlichen Gemeinschaften zu ermöglichen. Damit soll das Singen als Beitrag zum geistigen und körperlichen Wohlbefinden und als Kommunikationsmittel erlebt und als Lebensbegleiter entdeckt werden. 

UnterstĂĽtzung zur Liedauswahl, zu Vermittlungsmethoden und zur Projektumsetzung bietet das Steirische Volksliedwerk. 

Anmeldungen sind bis zum 30. November 2017 auf unserer Website möglich und erst dann gültig, wenn Sie ein persönliches Antwortmail von uns bekommen haben.

Aufgrund der drastischen Kürzungen der Fördersumme vonseiten des Bundesministeriums ist es nicht mehr möglich, die Vergabe der Fördermittel wie bisher handzuhaben und alle am Projekt interessierten Schulen gleichermaßen zu fördern. Aus allen Einsendungen werden nunmehr im Dezember 2017 vom Vorstand und den BeirätInnen des Steirischen Volksliedwerks aufgrund der Projektbeschreibungen zwei bis drei Komm wir singen!-Projekte ausgewählt.

Kontakt und weitere Informationen:
Dr. Eva Maria Hois
Steirisches Volksliedwerk
Sporgasse 23/III, 8010 Graz
T: +43 316 90 86 35-52
mitallensinnen@steirisches-volksliedwerk.at
www.steirisches-volksliedwerk.at
----------------------------------------------------------------------------
 

HIER finden Sie Vorschläge fĂĽr Referentinnen und Referenten.




zum Formular >>


Z’sammenstimmen
Z’sammenreden
 
Impressum | AGB | Steirisches Volksliedwerk
Sporgasse 23/III, 8010 Graz, T +43-316-908635