SA 11. Mä.
ORF Steiermark - Graz
Beginn: 0:00 Uhr
Region Graz
Steirischer Harmonikawettbewerb 2017
Ausschreibung
EINSENDESCHLUSS:
Freitag, 24. Februar 2017
mehr Info... >>
Datum:
SA 11. Mä. 0:00 Uhr

ORF Steiermark AUSSCHREIBUNG
Steirischer Harmonikawettbewerb 2017

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
Teilnahmeberechtigt sind Mädchen und Burschen
des Jahrganges 2003 und jĂĽnger!
EINSENDESCHLUSS: Freitag, 24. Februar 2017

Eine Audio-CD (bitte keine anderen Datenträger verwenden) ist mit zwei (nicht mehr!!) selbst gespielten Stücken an den ORF Steiermark (Adresse siehe unten) einzusenden:
Wichtige Hinweise:
Die MusikstĂĽcke mĂĽssen von den Kandidaten selbst gespielt werden und dĂĽrfen tontechnisch nicht bearbeitet sein.
Ein Titel muss eine Volksweise sein und ein Titel darf (muss aber nicht) eine Neukomposition (gerne auch vom jeweiligen Musiklehrer) sein.
WICHTIG: Bitte auch unbedingt die eigene genaue Wohnadresse,
Telefonnummer, das Geburtsdatum und E-Mail-Adresse anfĂĽhren!

Bitte einsenden an:
ORF Landesstudio Steiermark
Kennwort: Steirischer Harmonikawettbewerb
MarburgerstraĂźe 20
8042 Graz

AUSWAHL DER KANDIDATEN:
Aus allen Einsendungen werden von der Jury
15 Kandidaten ausgesucht, die dann ab 11. März 2017 in der
Reihe "Sänger- und Musikantentreffen" (Radiosendung) spielen dürfen!
Aus diesen 15 werden dann vor Schulschluss die 5 Finalisten ausgewählt, welche dann im Herbst im Fernsehen auftreten werden!
Für weitere Fragen stehe ich als zuständiger Redakteur gerne zur Verfügung!
Mit einem herzlichen „Glück auf“!
Ihr/Euer
Helmut Strunz
Redakteur Steirischer Harmonikawettbewerb
ORF Studio Steiermark
Tel: 0664/4133775 – Email: info@strunz-film.at
SA 18. Mä.
Gasthaus Altes Fassl
Beginn: 18:00 Uhr
Region Graz-Umgebung
Klingender Bauernkalender
"Klingenden Bauernkalender mit mit Ernst Zwanzleitner
am Samstag, den 18. März 2017 im Gasthof Altes Fassl.
mehr Info... >>
Datum:
SA 18. Mä. 18:00 Uhr bis SA 18. Mä. 22:00 Uhr

Herzliche Einladung zum
"Klingenden Bauernkalender mit Ernst Zwanzleitner"
am Samstag, den 18. März 2017 im Gasthof Altes Fassl.
(Einlass: 18.00 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr)

Musikalisch umrahmt wird der Bauernkalender von der
Mariatroster Männervokalwirtschaft und der Familienmusik Anhofer.

Eintritt € 18,-- inkl. 1 Glas Prosecco
Karten sind im erhältlich:
- Gasthof Altes Fassl, FasslstraĂźe 24, 8044 Graz-Mariatrost,
T: 03132 2438
- bei der Mariatroster Männervokalwirtschaft T. 0699 10569412
diemariatroster@gmail.com
- bei der Familienmusik Anhofer T. 0664 8738457

Wir freuen uns auf Ihr/dein/euer Kommen!

Familienmusik Anhofer
SA 18. Mä.
Erzbergbräu
Beginn: 19:00 Uhr
Region LEOBEN
A niada a Noar
"Vom Teigitschgraben bis Teheran"

Erzbergbräu
Trofengbachgasse 2
8790 Eisenerz

Fon +43 (0)3848 48900
Fax +43 (0)1 253 6722 1819

mehr Info... >>
Datum:
SA 18. Mä. 19:00 Uhr bis SA 18. Mä. 22:00 Uhr

ANIADA A NOAR (jeder ist ein Narr) 2017

Vom Teigitschgraben bis Teheran – 35 Jahre Musikgeschichte(n)

Hit-frei und Kommerz-resistent
gehen sie ihren Weg und haben viel SpaĂź dabei.


Besetzung:

Wolfgang Moitz: Mund- und Nasenflöten, Dudelsack, Piffero, Akkordeon
Bertl Pfundner: Ziehharmonika, Gitarre, Mandoline, Mundharmonika
Andreas Safer: Geige, Mandoline, Mandola, Säge
und alle singen

Ihre Welt ist die Musik. Darum ist der Begriff Weltmusik auch nicht zu hoch gegriffen. Zuhause sind die Musiker zwar in der Steiermark, aber die grenzte in den wunderbaren Liedern von Aniada a Noar zum Glück immer schon an Slowenien genauso wie an Friaul, an Ungarn, Frankreich, Irland, Schweden…
Die Liste derer, mit denen Aniada a Noar im Laufe der Jahre zusammen gespielt haben, ist so lang wie unterschiedlich, nie jedoch beliebig. Dass sich nie einem billigen kommerziellen Erfolg zuliebe verbogen haben und immer bei sich geblieben sind, macht sie so schätzenswert.
Das dokumentieren Aniada a Noar auf allen ihren Alben, mittlerweile grandiose 18 an der Zahl. Immer ist da der Witz, naturgemäß bei „Noarn“, aber auch Tiefgründigkeit und Melancholie. Wie das Leben so spielt...


Kontakt:

Isabella Holzmann Andreas Safer
0664-1586084 0664-7600555
ih@aniada.at aniada@aon.at
FR 24. Mä.
Grundlsee, Bräuhof 142
Beginn: 0:00 Uhr
Region Ausseerland
Bergfolk Werkstatt
24. bis 26. März 2017
mehr Info... >>
Datum:
FR 24. Mä. 0:00 Uhr bis SO 26. Mä. 0:00 Uhr


BERGFOLK ist ein Volksmusikseminar, welches neue und alte Musiktraditionen ĂĽberliefert. In drei Tagen werden jungen und jung gebliebenen Musikanten, traditionelle Tanzformen, Singweisen und InstrumentalstĂĽcke vermittelt.
Die Zielgruppe des Seminars sind „Einheimische und Zweiheimische“ oder besser gesagt Menschen, sowie Teilnehmer aus allen Bereichen des Alpenraumes, die gerne musizieren, ein neues Instrumente lernen, oder einfach ihr Repertoire auffrischen möchten.
Das Referententeam befasst sich mit Instrumenten, wie Harmonika, Gitarre, Schwegel, Kontrabass, Geige, Klarinette, Tuba, Posaune, Stimme, sowie mit traditionellen Tanzformen aus dem Ausseerland wie Schottischer, Walzer, Polka, Waldhansl, Steirer und Landler. Dazu wird „gepåscht“ und G´stanzln (Vierzeiler) gesungen. Ebenso werden althergebrachte Gesellschaftsspiele in den Ablauf des Seminares eingewoben.

Info und Anmeldung:
www.bergfolk-werkstatt.at

(c) schrägewerk
Bräuhof 142, 8993 Grundlsee (AUT)
Stockau 3a, 92289 Ursensollen (GER)
Tel: +49 (0) 151 - 675 303 31
MO 24. Apr.
CLAUDIA SCHWAB - Quartett
Beginn: 20:00 Uhr
Österreichische CD Präsentation-Tour

mehr Info... >>
Datum:
MO 24. Apr. 20:00 Uhr bis SO 30. Apr. 23:00 Uhr

24. April- 30.April 2017
CLAUDIA SCHWAB - Quartett
ATTIC MORNINGS
Österreichische CD Präsentation-Tour
Line-up:
Claudia Schwab (Geige/Gesang)
Raphael Decoster (Akkordion)
Stefan Hedborg (Perkussion/Gesang)
Marti Tärn (Bass/Gesang)

Am 12. Oktober 2016 erscheint Claudia's erste Single
„One Day"

Im Februar 2017 folgt das zweite Solo Album „Attic Mornings",
Am 21.Oktober 2016 werden fĂĽnf StĂĽcke davon (EP) als
Special-Edition auf Vinyl veröffentlicht.

https://www.youtube.com/watch?v=vFMdKOGaw8E&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=rJ6phL_urlk
https://www.youtube.com/watch?v=54rx1RdEC6g&feature=youtu.be
MI 24. Mai.
GH Pendl
Beginn: 20:00 Uhr
Region GRAZ
Volkstanzfest
Steirisches Volkstanzfest

Walter-Kamschal-Platz 7
8401 Kalsdorf bei Graz

Karten und Infos unter 0650 / 574 7601
Datum:
MI 24. Mai. 20:00 Uhr bis MI 24. Mai. 0:00 Uhr

SA 10. Jun.
11. "Schwaigen-Reigen"
Beginn: 0:00 Uhr
Wechselgebiet

mehr Info... >>
Datum:
SA 10. Jun. 0:00 Uhr

Beim 11. "Schwaigen-Reigen" (Samstag, 10. Juni 2017) werden - wie alle Jahre - auch wieder viele Jodler "live" (mit Sicherheit auf der Kaltwiesenhütte, der Mönichwalder und der Vorauer Schwaig sowie der Trahüttenalm und dem Wetterkoglerhaus) zu hören sein.

Details ab April 2017 auf der Sch.Rei-homepage.
www.wexel.at
www.schwaigen-reigen.at
SO 30. Jul.
Obere PussorhĂĽtte
Beginn: 10:00 Uhr
Region VOITSBERG
Wandern und Singen
A olta Brauch - Jakobi auf die Alm
Singen und wandern - auf der RoĂźbach-Pussoralm in Kainach bei Voitsberg, auf der Oberne PussorhĂĽtte.

Zufahrt mit dem PKW zur Hütte ist an diesem Tag möglich.

Mit dabei sind Kleingruppen, chöre, Weisenbläser, Jodler, etc.

für nähere Infos Kontakt an
ernesto.maier@gmail.com
Datum:
SO 30. Jul. 10:00 Uhr bis SO 30. Jul. 20:00 Uhr

MI 08. Nov.
Volksmusik und Neo-Nationalismus
Beginn: 0:00 Uhr
Region Graz
2. Herbstsymposium zu Volksmusikforschung und -praxis

mehr Info... >>
Datum:
MI 08. Nov. 0:00 Uhr bis FR 10. Nov. 0:00 Uhr

2. Herbstsymposium zu Volksmusikforschung und -praxis

Nach dem Symposium „Positionen zur Rolle alpiner Musiktraditionen in einer globalisierten Welt“ 2015 widmet sich das zweite Herbstsymposium, das vom Steirischen Volksliedwerk in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz, dem Johann-Joseph-Fux-Konservatorium Graz und der Volkskultur Steiermark GmbH veranstaltet wird, 2017 dem Thema „Volksmusik und Neo-Nationalismus“.
In jüngerer Zeit sind in Europa zunehmend Phänomene erkennbar, die man als Neo-Nationalismus interpretieren könnte: Grenzen werden wieder errichtet und sogar durch längst überwunden geglaubte Grenzzäune verstärkt, der politische Umgangston zwischen einzelnen Nationen verschärft sich, die Flüchtlings- und Islamismus-Debatte befeuert Argumentationen verschiedener (neuer und alter) nationalistischer Gruppierungen über den drohenden Verlust nationaler Werte, die „verteidigt“ werden müssen. Und die verstärkte Suche nach der eigenen (nationalen?) Identität im Zeitalter der zunehmenden Globalisierung ist ohnehin längst im Gange. Mitten im Geschehen steht die Volksmusik, deren Geschichte eng mit nationalen und nationalistischen Ideen verbunden ist: Kann (Volks-)Musik überhaupt national sein bzw. mit nationalen Werten befrachtet werden? Wird sie in nationalen bzw. nationalistischen Diskursen verwendet bzw. wie? Welche Rolle spielt Volksmusik in der Abgrenzung zu nationalen, religiösen und ethnischen Gruppen aber auch in der Aufhebung solcher Grenzen? Welche Rolle spielt das nationale bzw. nationalistische (und auch nationalsozialistische) Erbe der Volksmusik für die heutige Volksmusik?
Nationale und internationale ExpertInnen aus Musikwissenschaft und -praxis diskutieren diese und ähnliche Fragen im Rahmen des zweitätigen Symposiums.

Programm:
Mi., 8.11.: Volksmusikworkshops mit Dr. Rudolf Pietsch und Dr. Bernard Garaj am JJF Konservatorium Graz, Entenplatz 1b, 8020 Graz; Information und Anmeldung: hugo.mali@stmk.gv.at, +43 (0)316 / 711250-6175

Mi., 8.11., 19:30 Uhr: Volksmusikstammtisch in Graz – Ort wird noch bekanntgegeben; keine Anmeldung!

Do., 9.11–Fr., 10.11.: Symposium, Florentinersaal, Palais Meran, Leonhardtstraße 15, 8010 Graz;

Das genaue Symposiumsprogramm und die ReferentInnen werden noch bekanntgegeben. Keine Anmeldung!

In Kooperation mit der Kunstuniversität Graz, dem JJF-Konservatorium Graz und der Volkskultur Steiermark GmbH
Z’sammenstimmen
Z’sammenreden
 
Impressum | AGB | Steirisches Volksliedwerk
Sporgasse 23/III, 8010 Graz, T +43-316-908635