Ver­zeich­nis der Lie­der

Wir haben f√ľr Sie ein Re¬≠gis¬≠ter er¬≠stellt, in dem alle be¬≠reits im Stei¬≠ri¬≠schen Lie¬≠der¬≠blatt er¬≠schie¬≠ne¬≠nen Lie¬≠der al¬≠pha¬≠be¬≠tisch nach Lie¬≠dan¬≠f√§n¬≠gen bzw. Ti¬≠teln ge¬≠ord¬≠net sind - es sind √ľber 1000 Ein¬≠tr√§¬≠ge! Sie haben nun die M√∂g¬≠lich¬≠keit, ein¬≠zel¬≠ne Lie¬≠der aus die¬≠ser F√ľlle aus¬≠zu¬≠su¬≠chen und bei uns zu be¬≠stel¬≠len.

Wir √ľber¬≠sen¬≠den Ihnen die ge¬≠w√ľnsch¬≠ten Titel (max. 10 pro Be¬≠stel¬≠lung) gerne - f√ľr Mit¬≠glie¬≠der des Stei¬≠ri¬≠schen Volks¬≠lied¬≠wer¬≠kes ist dies ein kos¬≠ten¬≠lo¬≠ses Ser¬≠vice, allen Nicht-Mit¬≠glie¬≠dern wird ein Spen¬≠den¬≠er¬≠lag¬≠schein bei¬≠ge¬≠legt.
F√ľr alle jene, die be¬≠reits gl√ľck¬≠li¬≠che Be¬≠sit¬≠zer un¬≠se¬≠rer Lie¬≠der¬≠bl√§t¬≠ter sind, dient die¬≠ses Re¬≠gis¬≠ter als Index f√ľr ihre Samm¬≠lung.

An­mer­kung: Die Lie­der kön­nen nicht her­un­ter­ge­la­den,
son­dern nur beim Lie­der­dienst be­stellt wer­den.

Liedanfänge bzw. Titel beginnend mit

A
√Ö
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
√Ė
P
Q
R
S
T
U
√ú
V
W
Z
`n
`s
Liedanfang / Titel Schuber Jg./Bl./Seite Anmerkung
Udi jou ridi holadjo diri (Håltergsång) II 7/3/4 J
Ui ridi joi ri joi ridi joi ri (Passeiler Zweier) II 10/1/8 J
Uijeh, und heint geh i za mein Moizale I 5/2/8
Und a wenig triolå triolå trijå (Und a wenig zuwi) II 9/4/6 J
Und a wenig zuwi (Und a wenig triolå triolå trijå) II 9/4/6 J
Und am Bergal hoch droben, wo das Edelweiß bliaht III 12/2/4
Und an √Ölmh√ľtt is mei H√§userl und an Edelwei√ü mei Troad I 4/1/10
Und da Mautna schreit außa II 10/1/2
Und der Gams auf der Wånd håt an oanseitign Stånd II 8/5/8
Und der Gugu im Wåld, der schreit, dåß ålls hållt I 2/S/11
Und die Holzknechtbuama m√ľa√ün fruah aufstehn (Holzknechtlied) II 8/2/2
Und die Schiffleut san a Leut II 9/1/13
Und drum möcht i dir sågn (Håb di lång schon gekånnt) II 8/4/5
Und dås Ennståla Tål is nid z` weit, is nid z` schmål II 8/3/3
Und i han mei Häuserl am Roan gebaut I 3/1/8
Und i håb dir `s schon gsågt I 4/3/7
Und i håb då `s scho gsågt I 2/S/9
Und i hån mei Häuserl am Roan gebaut I 3/S/5 M
Und i hån mei Häuserl am Roan gebaut II 9/2/15
Und i woaß net, wia `s is, daß d` ma går so liab bist II 7/2/9
Und mei Diandle is a Bildle III 14/2/7
Und sein ma na lustig, daweil `s ins guat geht III 11/2/3
Und weil i hiatz von da Hoamat muaß (`s Stoderliad) II 10/3/3
Und wia muaß i denn toan I 2/S/10
Und wiari noch in d` Schul bin gång (Der årme Teifl) III 14/2/12
Und wieder bl√ľhet die Linde am quellumrauschten Gestein II 8/1/8
Und wånn `s amål schen aper wird und auf den Ålmen grean II 8/1/8
Und w√•nn `s Wasserl vom Berg √ľbern Stoan obarinnt II 10/3/9
Und √ľba N√•cht (√úba N√•cht kaunn `s schoa sein) II 6/4/13
Unser Knecht, der Veitl tat, gern a Reiter werdn (Da Veitl) II 6/2/19
Unser Nåchbår håt a Weiberl (`s Nåchbårweiberl) III 11/1/10
Unsre liabe Frau (Marias Gang √ľbers Gebirge) II 8/6/12
Unter der schneeweißen Taube (Pfingstchoral) II 8/6/5
Urberl, sollst vom Schlåf aufstehn I 3/3/2
G = Ausgabe für gemischten Chor
J = Jodler
S = Sondernummer
I = Instrumentalmusik
K = Kanon
V = Vierzeiler
M = Ausgabe für Männerchor
Z’sammenstimmen
Z’sammenreden
 
Impressum | AGB | Steirisches Volksliedwerk
Sporgasse 23/III, 8010 Graz, T +43-316-908635